Aikido Berlin

Aikido ist eine rein defensive Kampfkunst aus Japan, die sich durch Hebel, Würfe und Waffentechniken auszeichnet. Oberstes Prinzip im Aikido ist es, die Kraft und die Bewegung des Gegners für die eigene Technik zu nutzen. Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelte der Budo-Meister Morihei Ueshiba aus verschiedenen Budokünsten heraus Aikido. Die neue Kampfkunst sollte die Harmonie des Ganzen und die Abhängigkeit des Einzelnen von dieser Harmonie widerspiegeln, also die Einheit (Ai) von Körper, Geist und Seele (Ki) repräsentieren. Der Weg dorthin wird im japanischen „Do" genannt.

 

Die Sportschule Rahn ist Mitglied in der Takemusu Aikido Assoziation

 

Aikido zeichnet sich durch Wurf- und Hebeltechniken aus

Trainingsinhalte

Aikido ist für Menschen aller Altersstufen geeignet, die an traditionellen Kampfkünsten interessiert sind. Im Aikido werden harmonische Bewegungen geübt, mit denen die Angriffsenergie des Gegners ausnutzen lässt. Neben den waffenlosen Techniken wird dabei auch mit dem Stock (Jo) und Schwert (Ken) trainiert. Aikido-Training verbessert nicht nur die körperliche Fitness, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit und die geistige Wachsamkeit.

Traditionsbewusstsein kennzeichnet das Aikido

 

Trainingszeiten


  • Freitag 20:30 - 22:00 Uhr
  • Samstag 11:00 - 12:30 Uhr

  •